Celaflor Celaflor® Unkrautsalz flüssig

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • Sehr breit wirksam
  • Beseitigt wurzeltief bestehendes Unkraut
  • Verhindert die Unkraut-Neukeimung für bis zu 3 Monate
  • Zur Spritz- und Gießanwendung

Ähnliche Produkte:

CELAFLOR® Stein-Reiniger Konzentrat
Celaflor Schädlingsfrei Careo Rosenspray

Beschreibung

Inhaltsstoffe:
125 g/l Glyphosat
20 g/l Diflufenican

Beschreibung:
Celalfor Unkrautsalz flüssig bekämpft ein- und zweikeimblättrige Unkräuter. Spritz- und Gießanwendung ist laut Anwendungstabelle - siehe unten - im Freiland auf landwirtschaftlich nicht genutzten Flächen (ausgenommen Gleisanlagen), Wegen und Plätzen (ohne Holzgewächse) möglich.

Gut bekämpfbar: Löwenzahn, Ehrenpreis, Ackerwinde, Acker-Senf, Echte Kamille, Kleine Braunelle, Amarant, Zurückgebogener Amarant (Ackerfuchsschwanz), Ackergauchheil, Quendel-Sandkraut, Ackerhornkraut, Knäuel-Hornkraut, Weißer Gänsefuß, Bastard Gänsefuß, Kanarische Winde, Wolfsmilch, Feinstrahl, Kanadisches Berufkraut, Weißes Berufkraut, Schafschwingel, Rotschwingel, Haarschwingel, Schlitzblättriger Storchschnabel, Weicher Storchschnabel, Ruprechtskraut, Leinkraut, Italienisches Raygras, Einjähriges Rispengras, Wiesenrispe, Vogelknöterich, Flohknöterich, Portulak, Mastkraut, Borstenhirse, Schwarzer Nachtschatten, Acker-Gänsedistel, Rauhe Gänsedistel, Vogelmiere

Weniger gut bekämpfbar: Wucherblume, Kleinköpfiger Pippau, Dach-Pippau, Löwenzahn-Pippau, Fingerhirse, Hühnerhirse, Gelbklee, Weißer Steinklee, Hirschhorn-Wegerich, Spitzwegerich, Breitwegerich, Mittlerer Wegerich, Acker-Windenknöterich, Kreuzkraut, Feld-Klee, Schweden-Klee, Weißklee

Nicht ausreichend bekämpfbar: Federschwingel, Weidenröschen, Wilde Möhre, Taube Trespe

Anwendungszeit:
April bis Oktober

Gebrauchsanweisung:
Anwendungszeitpunkt:
Früher Nachauflauf der Unkräuter, während der Vegetationsperiode. Maximal eine Anwendung pro Jahr. Nicht auf versiegelten Oberflächen anwenden!

Wirkungsbreite:
Im Zeitraum von 5 bis 9 Wochen nach der Anwendung.
Der Bekämpfungserfolg kann bei sehr weit entwickelten Unkräutern nicht immer zufriedenstellend sein. Die Gießanwendung kann in einigen Fällen weniger wirksam sein als die Spritzanwendung, es kann daher zum Wiederaustrieb der behandelten Pflanze kommen. Benachbart wachsende Pflanzen dürfen weder direkt noch indirekt durch Spritz- oder Gießflüssigkeit getroffen werden, anderenfalls sind Schäden an der Pflanze möglich. Die Verwendung eines Spritzschirms wird empfohlen. Keine Anwendung, wenn Gefahr der Abdrift auf benachbarte Pflanzenbestände besteht.

Pflanzenschutzregisternummer Österreich: 3058/0
Handelsbezeichnung: Unkrautsalz flüssig

Marken: Celaflor